Wie Sie Ihr Schwangerschafts Fett loswerden

Schlank

Vermeiden Sie bitte unbedingt solch drastische Maßnahmen wie eine plötzliche, radikale Ernährungsumstellung. Besonders nach der Schwangerschaft sollten Sie darauf achten, dass Sie langsam abnehmen. Der Blick in den Spiegel kann unangenehm sein und frustrieren, insbesondere dann, wenn Sie mit Ihrer Figur vor der Schwangerschaft zufrieden waren und nun am liebsten innerhalb weniger Wochen alles angesammelte Fett herunterhungern möchten. Tun Sie es nicht!

  1. fordern Sie den Jo-Jo-Effekt auf diese Weise geradezu heraus, der sich immer dann einstellt, wenn der Körper in kurzer Zeit sehr viel Fett verliert. Was nämlich für Sie eine radikale, aber gewollte Diät ist, zeigt für Ihren Körper alle Zeichen einer Hungersnot. Sobald Sie die Diät beenden und wieder mehr Nahrung zu sich nehmen, wird er diese mehr noch als zuvor in Körperfett umwandeln, um für die nächste Nahrungsknappheit vorzusorgen.
  2. sollten Sie Ihrer Haut nach einer Schwangerschaft genügend Zeit zur Regeneration geben. Um den Bauch herum ist sie ohnehin während der letzten neun Monate extrem strapaziert worden, wenn Sie jetzt auch noch zu schnell abnehmen, verschwindet zwar das Fett, die Haut allerdings hat keine Möglichkeit, sich anzupassen, und wird sehr wahrscheinlich faltig bleiben.
  3.  und dies ist der wichtigste Punkt – benötigt Ihr Kind während der Stillzeit ausreichend Vitamine und Nährstoffe; Nährstoffe, die Sie ihm zuführen, indem Sie sich bewusst, ausgewogen und gesund ernähren. Ihr Kind benötigt Fett und es benötigt Kohlenhydrate. Radikale Diäten sind jetzt fehl am Platz.

Nach der Schwangerschaft reduzieren Sie das Fett an Bauch, Beinen und Po auf die gleiche Weise, wie Sie es sonst täten oder tun sollten: durch Sport und gute Ernährung. Wenn Sie ernsthaft an einer gesunden Diät interessiert sind, dann suchen Sie sich ein Fitness-Studio und lassen Sie Ihren aktuellen Grundumsatz, Ihren Kalorienbedarf, den Fett- und den Muskelanteil Ihrer Körpermasse bestimmen. Erstellen Sie sich einen ausgewogenen Ernährungsplan, der Ihren Energiebedarf um nicht mehr als 100 bis 200 kcal unterschreitet, treiben Sie regelmäßig Ausdauer- und leichten Kraftsport. Richten Sie Ihre Diät auf eine Dauer von einem halben bis einem Jahr aus, denn so viel Geduld wird nötig sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*