Die glutenfreie Diät

Schlank durch gesunde Lebensmittel

In unserer Gesellschaft wird Dünnheit mit Schönheit gleichgesetzt. Abnehmwillige schwitzen in Fitness-Studios, schauen am Schokoladenregal des Supermarktes krampfhaft in die andere Richtung und ersetzen Mahlzeiten durch Eiweißshakes oder gar durch Almased, wobei sie dann gar nicht mehr essen. Oder sie ernähren sich ein paar Wochen radikal nach einer bestimmten, meist ziemlich einseitigen Diät, die schnelle Erfolge verspricht.

Wenn sie sich dann aber nicht mehr zum Sport aufraffen können oder in ihre alten Ernährungssmuster zurückfallen, ist die Zunahme vorprogrammiert, und meist stehen sie nach der Diät mit mehr Gewicht da als vorher.

Aus den USA kommt ein neuer Trend für das gesunde Abnehmen: eine glutenfreie Diät. Diverse Prominente sind von dieser Diät und ihren Ergebnissen sehr angetan und schwören auf eine glutenfreie Ernährung.

Was ist denn überhaupt Gluten?

Gluten kennt man besser als „Klebereiweiß“. Es ist in vielen Lebensmitteln wie Brot, Kuchen und Nudeln, aber auch in vielen Fertiggerichten enthalten und sorgt dabei sowohl für einen lockeren Teig als auch für eine Bindung des Teigs.

Etwa ein Prozent der Bevölkerung leidet an einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Der Körper dieser Personen kann mit Gluten nicht umgehen, der Darm wird geschädigt, und es kommt zu Durchfall beim Verzehr von glutenhaltigen Lebensmitteln. Nicht selten wird lange geforscht, bis die Ursache für die vermeintlichen Verdauungsschwierigkeiten als Zöliakie identifiziert wird.

Glutenfreie Ernährung nicht nur für diejenigen mit einer Glutenunverträglichkeit

Doch auch Menschen, die nicht aus medizinischen Gründen auf Gluten verzichten müssen, können Vorteile aus dem Verzicht auf glutenhaltige Lebensmittel ziehen. Durch die bewusstere Ernährung mit glutenfreiem Essen können nämlich auch die überflüssigen Pfunde schnell verschwinden. Viele Frauen, auch solche, die in der Öffentlichkeit stehen, geben an, mit dieser Diät ihr Wunschgewicht erreicht zu haben. Wenn Kohlenhydrate wie in Nudeln und Brot und Fertiggerichte weggelassen werden, ist die Wirksamkeit der Diät für die meisten Menschen verständlich.

Insofern stellt die glutenfreie Ernährung eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, ein gesundes Abnehmen zu erreichen.

Wenn Sie sich entscheiden, mit glutenfreien Produkten abzunehmen, bedeutet das aber nicht, dass Sie ganz auf Nudeln oder Brot verzichten müssen. Es gibt inzwischen ein reichhaltiges Angebot an glutenfreien Nudeln (z.B. Tortellini) und auch glutenfreies Brot. Selbst Fertiggerichte sind in glutenfreier Version erhältlich. Allerdings haben diese Ersatzprodukte im Regelfall ebenso viele oder mehr Kalorien, so dass sie nur in Maßen genossen das gesunde Abnehmen unterstützen können.

1 Kommentar zu Die glutenfreie Diät

  1. Ich bin wirklich skeptisch, was das Thema Diäten angeht. Aber eine glutenfreie Ernährung ist mit Sicherheit aus den verschiedenen Gründen durchaus sinnvoll. Man sollte glutenfreie Produkte in die tägliche Ernährung einfach miteinbauen und versuchen sich bewusst zu ernähren. Ich probiere gerade den abnehmcode aus. Die haben auch einen tollen Blog mit vielen Tipps und Tricks zur Ernährung! Kann ich nur empfehlen: abnehmcode.com/blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*